Die Luftrettungsstaffel trauert um ihren Kameraden Erwin Schießl

Erwin Schießl, im neunundsiebzigsten Lebensjahr, stand als „Mann der ersten Stunde“ fast vier Jahrzehnte der Staffel allzeit pflichtbewusst und absolut verlässlich als erfahrener Einsatzpilot und Stützpunktleiter zur Verfügung.
In den neunziger Jahren leitete er über viele Jahre die Flugbereitschaft Mittelfranken und betreute an seinem Stützpunkt Fürth-Seckendorf die Standortausbildung der Luftbeobachter im Rahmen des Katastrophenschutzes. Selber flog er viele erfolgreiche Einsätze zur Waldbrandbeobachtung und -bekämpfung.
Für seine Leistungen zeichnete ihn das Präsidium der Luftrettungsstaffel mit der Ehrennadel in Gold und die LRSt-Verdienstmedaille in Silber aus.

Mit Erwin Schießl verliert unsere Organisation einen hochverdienten, gewissenhaften, allseits beliebten und geachteten Kameraden.
Wir werden ihn vermissen, vergessen werden wir ihn nicht!

Für das Präsidium der Luftrettungsstaffel Bayern e.V.

Karl Herrmann
Präsident der Luftrettungsstaffel Bayern