Die Luftrettungsstaffel trauert um ihren Kameraden Helmut Triebler

Als ich vor Wochen zum ersten Male unter Vorbehalt vom möglichen Tod unseres Staffelkameraden Helmut Triebler informiert wurde, schwankten wir zwischen bestürzter Betroffenheit und bangem Hoffen, die Nachricht möge sich doch noch als Irrtum entpuppen. Leider ging dieser unser Wunsch nicht in Erfüllung. Seine irdischen Flügel sind für immer zerbrochen. Die Kameraden der Luftrettungsstaffel Bayern, insbesondere der Flugbereitschaft Mittelfranken, trauern um ihren langjährigen Einsatzpiloten am ehemaligen Stützpunkt Fürth-Seckendorf, dem er viele Jahre als Stützpunktleiter mit großem Engagement vorstand und um dessen Weiterbestehen er sich bis zuletzt beharrlich eingesetzt hat. Für seine Treue zur LRSt und Mitarbeit in der Staffel erhielt er bereits vor Jahren die Ehrennadel in Gold. Mit dem endgültigen Abschied von Helmut Triebler geht eine Ära, auch in der Luftrettungsstaffel, zu Ende. Seine Staffelkameraden werden ihn vermissen – vergessen werden sie ihn nicht!

Fritz Frenzel
Flugbereitschaftsleiter Mittelfranken

Die Urnenbeisetzung fand im engsten Familienkreis statt.