Eduard Eichenseher verstorben

  • Am Sonntag, den 20. Oktober 2019 ist unser Einsatzpilot und ehemaliger Stützpunktleiter von Königsdorf, Edi Eichenseher, im gesegneten Alter von 91 Jahren verstorben. Über 60 Jahre lang war er nicht nur aktiver Pilot, sondern trug wesentlich dazu bei, dass Königsdorf als Flugplatz eingerichtet und erhalten werden konnte. Der Flugplatz war seine Heimat und wer ihn als Schlepppilot vor sich hatte, konnte sich ebenso sicher fühlen, wie seine Flugschüler. Stets freundlich und bereitwillig gab es sein große Wissen und hervorragendes fliegerische Können gerne an Schüler und fertige Piloten weiter. Die Fortbildungslehrgänge für Luftrettungsstaffelpiloten in Geretsried und auf dem Flugplatz Königsdorf waren ohne Edi undenkbar. „Seinen“ Stützpunkt Königsdorf führte er vorbildlich und engagiert. Sein Einsatz, sein ausgleichendes, offenes Wesen verschafften ihn Ansehen und Anerkennung in der gesamten Flugbereitschaft Oberbayern und bei den Behörden. Neben den Auszeichnungen des Deutschen Aeroclubs und des Luftsportverbandes Bayern erhielt Edi Eichenseher auch die hohe Auszeichnung der Luftrettungsstaffel Bayern, die „Silberne Ehrenmedaille“ für seine umfassenden Verdienste zum Wohl der Allgemeinheit. Wir werden „Ed“, seine freundliche, immer hilfsbereite Art und seinen Rat vermissen. Die Lücke, die sein Tod in die Reihe unserer Fliegergemeinschaft gerissen hat, werden wir schwerlich schließen können. Wer Eduard Eichenseher kannte, wird ihn stets in Erinnerung behalten. Sein Vorbild bleibt uns Verpflichtung.

  • Edi Eichenseher, ehemaliger Stützpunktleiter von Königsdorf