Einsatzbericht für das Jahr 2007

Die Einsätze der Luftrettungsstaffel Bayern e.V. dienten im Jahr 2007, wie in den zurückliegenden Jahren, dem Schutz von Mensch, Natur und Umwelt. Nach einem extrem trockenen Frühsommer, mit bayernweiten Einsätzen der Staffel, war der Sommer feucht und kühl mit teils heftigen Niederschlägen. Trotzdem hielten die Einsatzpiloten der Staffel ihre Augen offen und erreichten mit ihren freiwillig geleisteten Einsatzstunden fast wieder die 6.000-Stunden-Marke! Rückläufig waren dabei die festgestellten Waldschäden durch den Borkenkäfer! Auch der folgenreichste Waldbrand am Thumsee bei Bad Reichenhall wurde durch das Luftbeobachtungsteam der Staffel entdeckt, geortet und gemeldet. Leider wurde diese Tatsache auch in den amtlichen Dokumentationen nicht erwähnt.

Die 296 Einsatzflugzeugführer/-innen der Staffel haben mit ihren 159 Flächenflugzeugen und 5 Hubschraubern insgesamt 8.495 Flüge mit einer Flugzeit von 7.075 Stunden zur Unterstützung der Katastrophenschutzbehörden und der Forstverwaltung erbracht.

1. Unentgeltliche Luftbeobachtung:
7.678
Flüge mit einer Gesamtflugzeit von: 5.880 Stunden.

2. Angeordnete Luftbeobachtung:
817 Einsatzflüge mit einer Gesamtflugzeit von: 1.195 Stunden.

Bei den Flügen zu 1. und 2. wurden folgende Ereignisse dokumentiert:

519   Feuerstellen gesichtet, angeflogen und kontrolliert.
  45   Waldbrände festgestellt, lokalisiert und gemeldet.
  45   Flächenbrände beobachtet, lokalisiert und gemeldet.
  31   unbeaufsichtigte Feuerstellen lokalisiert und gemeldet.
    1   Fahrzeugbrand beobachtet und gemeldet.
    3   Hausbrände entdeckt und gemeldet.
    8   Luftbild-Dokumentationen für Behörden erstellt.
  69   Borkenkäfer-Nester erkannt und lokalisiert.
    8   Suche nach Luftfahrzeugen/Gleitschirmfliegern
    1   Windbruch-Kontrolle
    2   Umwelt-/Wasserverschmutzungen
  24   Verkehrsinformationen/Unfälle
    2   Personensuche

3. Angeordnete Weiterbildung
Einsatzbedingt wurden die Standortschulungen Stufe II - in Absprache mit dem Innenministerium - stark eingeschränkt.
108 Flüge mit einer Gesamtflugzeit von: 64 Stunden.

4. Schulung der LRSt-Piloten:
Einsatzbedingt wurde die Schulung des LRSt-Personals - in Absprache mit dem Innenministerium - ausgesetzt.