Statistik 2000

Die Einsätze der Luftrettungsstaffel Bayern e.V. dienten im Jahr 2000, wie in den zurückliegenden Jahren, schwerpunktmäßig dem Schutz des Waldes. In einigen Regierungsbezirken wurden, im Vergleich zum Vorjahr, wieder mehr Aufträge zur vorbeugenden Waldbrandüberwachung erteilt.
Die insgesamt aufgewendeten Flüge sowie die Flugzeit entsprechen etwa denen des Vorjahres. Die 327 Einsatzflugzeugführer/-innen der LRSt-Bayern haben mit ihren 159 Flächenflugzeugen und 9 Hubschrau- bern insgesamt 7631 Flüge mit einer Flugzeit von 6027:55 Stunden zur Unterstützung der Katastrophenschutzbehörden erbracht. 7355 Flüge mit einer Flugzeit von 5790:26 Stunden wurden von Piloten der Staffel unentgeltlich durchgeführt. Die dabei mit den Flugzeugen der LRSt-Bayern zurückgelegte Beobachtungsstrecke beträgt etwar 1 000 000 km.

Bei diesen Flügen wurden folgende Ereignisse entdeckt und gemeldet:

  2    Waldbrände
  7    Flächenbrände
  2    Nachkontrollen gelöschter Feuer
  1    Borkenkäferbefall
  1    Gebäudebrand
  7    Verkehrsunfälle
  2    Ölverschmutzung Gewässer
  1    Archäologiefund
  7    unbewachte/verbotene Feuer
  1    SAR-Einsatz
  1    Fotodokumentation für einen Gerichtsprozess