Goldene LRSt-Verdienstmedaille für Rudolf Schwab

Seit fast 50 Jahren ist die Luftrettungsstaffel Bayern fester Bestandteil im Katastrophenschutz des Freistaates Bayern und direkter Partner des Staatsministeriums des Innern, für Bau und Verkehr. Diese  erfolgreiche  Zusammenarbeit ist auch in der persönlichen und fachlichen Wertschätzung handelnder Personen auf beiden Seiten begründet. Ohne diese vertrauensvolle und unspektakuläre, aber höchst effektive Unterstützung durch viele Mitarbeiter des Innenministeriums, in der Vergangenheit und derzeit, wäre die erfolgreiche Arbeit der Luftrettungsstaffel unmöglich.
Seit über drei Jahrzehnten kümmert sich Regierungsdirektor Rudolf Schwab im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr, fürsorglich um die finanzielle Unterstützung der Luftrettungsstaffel. Nicht weil ihm das aufgetragen wurde, sondern weil er, von der Arbeit der LRSt überzeugt und selbst als Luftbeobachter ausgebildet, die Staffelarbeit aus persönlicher Erfahrung einschätzen kann. So war es für ihn selbstverständlich, Mittel für den Einsatz der Luftrettungsstaffel im Dürresommer 2003 bereitzustellen, die Ausrüstung weiterer Einsatzflugzeuge mit BOS-Antennen zu finanzieren und die Ausstattung der Luftbeobachter mit speziellen Head-sets zu ermöglichen. Ohne seine Unterstützung wäre es undurchführbar gewesen, alle Einsatzflugzeuge mit neuen Digitalfunk-Antennen auszurüsten und erstmals für alle Luftbeobachtungsstützpunkte je einen eigenen Funkkoffer (natürlich mit entsprechendem Inhalt) zur Verfügung zu stellen. Selbstverständlich wurden auch für die neuen, digitalen Funkgeräte Head-sets beschafft, die wie ihre Vorgänger, eine optimale Kommunikation für die Luftbeobachter ermöglichen. Alle diese Vorhaben wären ohne sein Zutun schwerlich möglich gewesen. Sein Engagement für unsere Arbeit zeigt den Grad seiner Identifikation mit unserem Auftrag, unserer Organisation und unseren ehrenamtlich erbrachten Leistungen. Für ihn stellte der Einsatz der Luftrettungsstaffel niemals ein „bezahltes Lustfliegen“ dar, sondern den höchst effektiven Einsatz einer bewährten Hilfsorganisation.


„Die Verleihung der Verdienstmedaille in Gold, der höchsten LRSt-Auszeichnung, im Rahmen der Jahreshauptversammlung 2017, soll Ausdruck von Respekt und Dankbarkeit sein, für einen wertvollen Partner der Luftrettungsstaffel Bayern und dessen vorbildliche Unterstützung und Einstellung zur ehrenamtlichen Aufgabe der bayerischen Luftbeobachtung“, so LRSt-Präsident Herrmann.  Rudolf Schwab hat sich um die Luftrettungsstaffel Bayern höchst verdient gemacht. Dafür sei ihm herzlich gedankt! Für seinen absehbaren Ruhestand wünscht ihm die Luftrettungsstaffel  Bayern eine eiserne Gesundheit und noch viele erfüllte Tage.

 Bild J. Schwepfinger