Trauer um Ehrenmitglied Simon Nüssel

Simon Nüssel, Staatsminister, MdL a.D., der in Rimlas bei Bad Berneck lebte, saß von 1954 bis 1958 für die Bayernpartei im Landtag, von 1959 bis 1994 für die CSU. Ab 1970 war er Staatssekretär im Bayerischen Landwirtschaftsministerium und wurde  1987 Landwirtschaftsminister. Dieses Amt bekleidete er bis 1990. Nüssel, der Genau vier Jahrzehnte - von 1954 bis 1994 dem Landtag angehörte, zählte zu den anerkannten Größen in der bayerischen Nachkriegspolitik. Nüssel hatte den Zweiten Weltkrieg als Kampfpilot erlebt und  wurde bei einem Absturz schwer verletzt. Trotzdem kehrte er zur Fliegerei zurück. Neben der Politik hatte sich Simon Nüssel auch in der Luftrettungsstaffel Bayern, im Dienst für die Allgemeinheit, engagiert. Bereits 1968 stand er der Staffel auf dem Stützpunkt Bayreuth als Einsatzpilot zur Verfügung. Beim Ausbau der Luftrettungsstaffel und ihrer Integration als Organisation des Katastrophenschutzes nahm er entscheidenden Einfluss. Im April 1979 wählte ihn die Jahreshauptversammlung zum Vizepräsidenten der LRSt. Dieses verantwortungsvolle Amt gab er 1996 in jüngere Hände. Als Dank für sein Jahrzehnte langes Engagement wurde ihm beim Abschied die Ehrenmitgliedschaft der Luftrettungsstaffel angetragen. Interessiert verfolgte und kommentierte er, bis zuletzt, die Geschehnisse in der Staffel.


Mit Ehrenmitglied Simon Nüssel (li) verliert die Luftrettungsstaffel einen weiteren Architekten ihrer Organisation. In Dankbarkeit wird sie ein ehrendes Andenken an bewahren.

Karl Herrmann
Präsident