22 neue LBO beim 22. Grundlehrgang in Würzburg

22 neuen Luftbeobachtern konnte Ausbildungsleiter Christian Simbeck die Prüfungsurkunden austeilen. Bei Traumwetter waren sie eine Woche an der Staatlichen Feuerwehrschule Würzburg in die Grundgeheimnisse der Luftbeobachtung und der Fliegerei eingeführt worden, um dann in einer theoretischen und praktischen Abschlussprüfung ihr Wissen und Können unter Beweis zu stellen. Der LRSt-Ausbildungsleiter lobte den hohen Wissensstand der Gruppe und wünschte viele erfolgreiche Einsätze. Wie dringend Luftbeobachter vor Ort benötigten werden, zeigt die Tatsache, dass in diesem Jahr nicht alle Einsätze der Staffel mit Luftbeobachtern geflogen. werden konnten. Sehr begrüßenswert ist ach die Tatsache, dass unter den 22 "Neuen" auch drei Luftbeobachterinnen ausgebildet werden konnten. Die praktische Ausbildung umfasste auch den "Arbeitsplatz" Hubschrauber. Dabei leistete die Hubschrauberstaffel der Bayerischen Polizei einen wichtigen Beitrag: sie unterstützte zwei Tage mit "Personal und Gerät" das Ausbildungsteam, und so stellte der Hubschrauberflug für viele LBO den Ausbildungshöhepunkt dar.

Gerne traf man sich deshalb zum Gruppenbild vor dem "Edelweiß"-Hubschrauber.