Brände, Umweltverschmutzungen und Verkehrsunfälle
LRSt auch 2001 wieder erfolgreich.




Mit 11 aus der Luft entdeckten Bränden, mehreren Sichtungen schwerer Umweltverschmutzung und 129 frisch aus- bzw. weitergebildeten Flugbeobachtern von Feuerwehr und Katastrophenschutz zog die LRSt anlässlich ihrer Jahreshauptversammlung am 27. April in Regenstauf eine erfolgreiche Bilanz des vergangenen Jahres. Die 389 ehrenamtlichen Pilotinnen und Piloten der Staffel waren 2001 rund 6.066 Stunden am bayerischen Himmel unterwegs. Zusammengerechnet entspricht dies ca. 28 Erdumkreisungen. Mit knapp 6000 dieser Flugstunden zahlten die Luftretter den allergrößten Teil dieser Flüge aus der eigenen Tasche. Dies entspricht einem Gegenwert von ca. 750.000 Euro.

Neuer Präsident der Luftrettungsstaffel Bayern ist Karl Herrmann. Er war bereits seit 1990 deren Ausbildungsleiter sowie Leiter der Flugbereitschaft Unterfranken. Zum Vizepräsidenten und Schatzmeister wählte die Versammlung Friedrich Gerfertz, zum weiteren Vizepräsidenten Adolf Nüßlein. Das Referat Ausbildung wird von Christian Simbeck übernommen, Presse und Personal führt Dr. Wolfgang Schramm weiter. Neuer Referatsleiter Einsatz ist Karl Herrmann jun., der auch die Aufgaben des Webmasters erfüllt. Vom Präsidium der LRSt wurden alle wiedergewählten Flugbereitschaftsleiter bestätigt und der neue unterfränkische Flugbereitschaftsleiter Bernd Große, er organisiert auch den Stützpunkt Hettstadt, herzlich in das Präsidium aufgenommen. Die nächste Hauptversammlung der Staffel wird in Würzburg tagen.
 


Ehrungen

Nachdem der bisherige Präsident Dipl.-Ing. Reiner Vorholz für eine weitere Amtsperiode nicht mehr zur Verfügung stand, ernannte ihn die Hauptversammlung, auf Vorschlag des Präsidiums, zum Ehrenpräsidenten der Luftrettungsstaffel. Heinz Haferkorn, Vizepräsident des Luftsportverbands Bayern, zeichnete ihn mit der goldenen Ehrennadel des LVB aus.

Friedrich Gerfertz, Vizepräsident und seit 1968 bei der LRSt wurde mit dem Franz-Medicus-Teller des LVB bedacht.

Für "hervorragende Leistungen auf dem Gebiet des Feuerwehrwesens" und langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Feuerwehren und der LRSt ehrte der Landesfeuerwehrverband Bayern Friedrich Gerfertz und Dr. Wolfgang Schramm. Landesvorsitzender Karl Binai überreichte beiden die Bayerische Feuerwehrehrenmedaille.

Auch die LRSt selbst ehrte langjährige ehrenamtliche Helfer. Gerlinde Stöhr (Protokollführerin) wurde mit der Verdienstmedaille der Staffel in Silber ausgezeichnet, die silberne Ehrennadel erhielten die Stützpunktleiter Walter Pausch (Fürstenfeldbruck) und Peter Thanner (Eichstätt).