Ministerpräsident dankt Ehrenamtlichen
Staatsempfang am 24. Juli 2007 in Essenbach
 

Bei einem Empfang der Bayerischen Staatsregierung für ehrenamtlich tätige Bürgerinnen und Bürger bedankte sich der scheidende Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber bei den Vertretern von Vereinen, Verbänden, Rettungs- und Hilfsorganisationen für deren Einsatz im Dienste des Freistaats und der Mitmenschen. Stolz konnte er feststellen, dass 37% aller Bayern ehrenamtlich aktiv sind. Auch der Jugend attestierte der Ministerpräsident Einsatzbereitschaft und Engagement für die Gesellschaft: Mit der Aktion „Drei Tage Zeit für Helden“ haben knapp 40 000 Jugendliche in ganz Bayern rund 2000 gemeinnützige Projekte mit sozialem, kulturellem, integrativem oder ökologischem Charakter durchgeführt! Von einer Null-Bock-Generation“ könne keine Rede sein, so Stoiber.

Schätzungen gehen davon aus, dass ehrenamtlich engagierte Menschen rund 75 Millionen Stunden monatlich für die Allgemeinheit tätig sind. Dieses enorme Potential könnte der Staat nie und nimmer ausgleichen. „Freiwilliger Einsatz und bürgerschaftliches Engagement sind das Fundament der der Kitt unserer Gesellschaft. Sie alle sind die Baumeister eines sozialen und menschlichen Bayerns. Sie stärken den Zusammenhalt in unserem Land. Herzlichen Dank für Ihren Einsatz!“ Stoiber führte u.a. aus, dass mit der Initiative „10 plus 10“ zur besseren steuerlichen Förderung des Ehrenamtes das bürgerliche Engagement in Bayern entscheidend gestärkt werde. Auch das im Juli im Bundestag verabschiedete Gesetz ginge weitgehend auf bayerische Forderungen zurück. Durch dieses neue  Gesetz sind Steuererleichterungen für ehrenamtlich Tätige ermöglicht worden.

Abschließend bedankte sich Dr. Edmund Stoiber auch im Namen seiner Frau bei allen Ehrenamtlichen von ganzem Herzen: „Sie haben mich durch Ihr Wirken in meinem Amt als Ministerpräsident unterstützt. Sie haben mitgeholfen, dass Bayern ein erfolgreiches und starkes Land ist, das mit seinen Traditionen, Werten und seinem festen Sozialgefüge eine menschliche und liebenswerte Heimat für uns alle ist! Lassen Sie bitte nicht nach in Ihrem Engagement! Bayern braucht Sie!


Der Einladung des bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Edmund Stoiber waren LRSt-Präsident Karl Herrmann und das Ehrenmitglied der Staffel, Referatsleiter Johann Weinholzner, gerne gefolgt. (Foto: Rolf Poss)