Hohe Anerkennung für die Arbeit der Luftrettungsstaffel

Seit April 2019 hat das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration einen neuen Ministerialdirektor. Grund genug, für den  LRSt-Präsidenten, um ein  Vorstellungsgespräch bei Dr. Winfried Brechmann zu bitten. Zu seinem Verantwortungsbereich gehören neben Verfassung und Staatsverwaltung, Verfassungsschutz und Cybersicherheit und Kommunale Angelegenheiten auch die Bereiche Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz. Der promovierte Jurist hat seine Karriere 1995 als Richter am Verwaltungsgericht Würzburg begonnen, wechselte zum Bundesverfassungsgericht und nach den weiteren Stationen Innenministerium, Landratsamt München und Staatskanzlei, wieder in das Innenministerium. Erste Kontakte mit Dr. Brechmann konnte LRSt-Präsident Karl Herrmann bereits in Geretsried, bei der Vorstellung der Broschüre „Waldbrandbekämpfung in Bayern“, knüpfen. Diese Erstkontakte wurden nunmehr durch ein ausführliches Gespräch in München vertieft. Mit großem Interesse ließ sich Dr. Brechmann über den Aufbau und die Strukturen der Luftrettungsstaffel ebenso aufklären wie über die Ausbildung und die Einsatzmodalitäten der staatlichen Luftbeobachter (LBO). Seine volle Anerkennung fand die ehrenamtliche Arbeit der Luftrettungsstaffel, die er zukünftig auch persönliche unterstützen wird. Er zeigte großes Verständnis für das Bestreben der Staffel, für ihre langjährigen Mitglieder, staatliche Ehrungen zu ermöglichen.
Präsident Herrmann würdigte die gewachsene und erfolgreiche Zusammenarbeit mit den für die Staffel zuständigen Mitarbeitern im Innenministerium und ist überzeugt, dass die harmonische Zusammenarbeit, auch mit den neuen Kräften im Ministerium, weiter Bestand haben wird.
Ministerialdirektor Dr. Brechmann sieht für die Zukunft eine noch größere Notwendigkeit für Einsätze der Luftrettungsstaffel. Der Klimawandel und die daraus resultierenden Folgen wie Wetterkapriolen, große Trockenheit,  drohende Waldbrände, die Bedrohung unserer Wälder durch Trockenschäden und Baumschädlingen werden den Einsatz der Staffel weiterhin dringend erfordern. Er betonte, dass Bayern stolz auf seine Luftrettungsstaffel sei, die sich seit über 50 Jahren hervorragend bewährt habe. Allen Mitgliedern und ihren Familien sprach er Dank und Anerkennung aus, verbunden mit den besten Wünschen für das Weihnachtsfest, den Jahreswechsel und für eine gesunde Rückkehr von allen Einsatzflügen.


LRSt-Präsident Karl Herrmann bedankte sich bei Ministerialdirektor Dr. Winfried Brechmann für den intensiven, einstündigen Gedankenaustausch und überreichte die LRSt-Chronik der vergangenen 50 Jahre.